Wir sind für Sie da! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Literatur

Richtig einkaufen ohne Glutamat: Für Sie bewertet: 550 Fertigprodukte und Lebensmittel

TRIAS/Hans-Helmut Martin - 22. Februar 2012

Leiden Sie unter einer Glutamatunverträglichkeit? Oder wollen Sie auf diesen Zusatzstoff verzichten? Hier finden Sie verlässliche Einkaufslisten, um Glutamat zu meiden. Erfahren Sie mehr über die Inhaltsstoffe bei 550 Lebensmittel und Fertigprodukte.

weiterlesen

Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden

Knaur TB /Hans-Ulrich Grimm, Bernhard Ubbenhorst - 1. August 2013

»Wer nach Lektüre des Buches seinen Kindern immer noch Limonade und Gummibärchen kauft, dem ist nicht zu helfen; und wer noch an die deutsche Vorreiterrolle bei der Lebensmittelkontrolle glaubt, verdankt seinen Patriotismus einer Augenkrankheit.« Die Zeit »Dem Autor Hans-Ulrich Grimm kommt das Verdienst zu, die Gefahren von Zusatzstoffen im Essen hartnäckig auszuleuchten. Er dokumentiert eindringlich, wie Verbraucher und besonders Kinder durch den sorglosen Umgang mit Zusatzstoffen und das Wegschauen der Politik gefährdet werden.« Foodwatch Wie kommt der Geschmack ins Fertiggericht, und was macht Bonbons bunt? Jeder hat schon von Zusatzstoffen wie Glutamat und Aspartam gehört. Aber was hat es damit wirklich auf sich, und was verbirgt sich hinter E 965, E 650 und den anderen kleingedruckten Inhaltsstoffen? Klar ist: Essen macht nicht nur satt, sondern immer häufiger auch krank. Die chemische Wunderwelt ist nicht nur gefährlich für Herz und Hirn, sie kann sogar tödlich sein. Das Standardwerk zur Chemie im Essen umfasst ein Lexikon zu Lebensmittelzusatzstoffen, zu Gefahren und Risikogruppen. Eine äußerst hilfreiche Pflichtlektüre für jeden, der gerne weiß, was er isst. "Chemie im Essen" ist die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe des Buches "Echt künstlich".

weiterlesen

Der Gefräßig-Macher: Wie uns Glutamat zu Kopfe steigt und warum wir immer dicker werden

Hirzel/Michael Hermanussen, Ulrike Gonder - 31. Januar 2012

Kalorien- oder Fettsparen ist der falsche Weg, um der Fettsucht entgegenzuwirken! Wichtiger ist es, den Appetit richtig zu steuern. Das funktioniert aber bei vielen Menschen heute nicht mehr. Einer der wichtigsten Störfaktoren ist das Glutamat, ein wahrer "Gefräßig-Macher". Dies zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, die die Autoren wie Teile eines Puzzles zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Damit holen sie die spannende Forschung zu den Themen Glutamat und Appetitsteuerung aus den Labors. Und damit es nicht zu trocken wird, haben sie auch noch für ausreichend Lesespaß gesorgt. Pressestimmen: Die Autoren möchten die Lust am Wissen mit einem Augenzwinkern vermitteln, aber den Leser zum Nachdenken beim Einkaufen bringen. PTAheute Der Wissenschaftler und die Journalistin rollen das Thema ebenso lesefreundlich wie fundiert auf. Ein anschaulich geschriebenes Buch zu einem hochaktuellen Thema. EDEKA Handelsrundschau Das Buch ist Warnung, Ansporn und Hilfestellung zugleich. dpa Die Autoren haben sich zum Ziel gesetzt, dem Leser trotz aller Verbote wieder Lust aufs Essen zu machen, ihn zurück zu bringen zu traditionellen Gerichten. Denn im Kampf gegen die Fettleibigkeit scheint die Steuerung des Appetits weit wichtiger als Kaloriensparen zu sein. Anders als in einem Lehrbuch macht die Form des Dialogs diese Mischung aus Unterhaltung, Sachbuch und wissenschaftlicher Übersicht zu einem gut lesbaren und aufschlussreichen Werk. Umwelt & Gesundheit Anschaulich und verständlich werden Regelmechanismen und Wirkungsweise dargelegt und Hinweise auf eine ausgewogene Ernährung gegeben. Besonders interessant ist die Aufstellung von über 120 Lebensmitteln, die Glutamat enthalten. Das Werk richtet sich vorwiegend an den gesundheitsbewussten Verbraucher, ist aber auch eine Fundgrube für den Fachmann. Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung.

weiterlesen

Die Ernährungslüge: Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand bringt

Knaur TB /Hans-Ulrich Grimm - 10. Januar 2011

»Nach der Lektüre wird man nur noch frisch kochen wollen. Und wer nicht so reagiert, ist ohnehin schon des Wahnsinns fette Beute.« Stern Farbstoffe, Glutamat & Co.: Nicht immer ist uns bewusst, was alles drin ist in unserer täglichen Nahrung. Und welche Auswirkungen die mangelnde Qualität unseres Essens auf Gesundheit, Wohlbefinden und sogar Intelligenz haben kann. Ernährungsexperte und Bestsellerautor Hans-Ulrich Grimm klärt über Risiken und versteckte Gefahren der schönen neuen Nahrungswelt auf und zeigt, worauf wir als Verbraucher achten sollten. Ein unverzichtbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

weiterlesen

BKK Dachverband ist für Organspende!

Das Thema Organspende ist gerade in aller Munde. Informieren Sie sich hier und laden Sie Ihren Organspendeausweis herunter.


mehr Informationen

Here you can play casinoluck games online. Check this site onlinecasinogo.com.au for Australian players. Visit this site to play slotspie.